Stadtverband Bochum der Kleingärtner e.V. VereineBerichteKGV Bochum Riemke 8. Langer Tag der StadtNatur

KGV Bochum Riemke 8. Langer Tag der StadtNatur

KGV Bochum-Riemke beim „8. Langen Tag der StadtNatur“

Am 3. und 4. September fand nach einem Jahr der pandemiebedingten Pause der 8. Lange Tag der StadtNatur in Bochum statt. Ziel dieser jährlichen Aktion war es, der Bevölkerung die Schönheit und Bedeutung der Natur näher zu bringen. So hat das Umwelt- und Grünflächenamt der Stadt Bochum 59 Aktionen und Lokationen gewinnen können und der KGV Bochum-Riemke leistete einen tollen Beitrag dazu. 

An beiden Tagen präsentierten unser Vorstand und unsere beiden Hobbyimker Claudia und Sako in Zusammenarbeit mit der Cruismannschule, den Falken Bochum und der Kita unterm Apfelbaum sowie weiteren Kooperationspartnern und Unterstützern in unserer Gartenanlage ein buntes Programm im Zeichen einer Zeitreise mit der Honigbiene. 

Unsere beiden Hobbyimker erklärten ausführlich und eindrucksvoll auf einem Pfad der unterschiedlichen Epochenzeiten die jeweilige Bedeutung und Nutzung der Honigbiene. Exponate zum Anfassen waren Bestandteil und die Kinder waren schnell im Bann des Erzählers bzw. der Erzählerin. Den Kindern die Angst vor Insekten zu nehmen und die Wichtigkeit der Erhaltung von Umwelt, Ressourcen und Klima zu vermitteln war das Ziel. Der Lehrpfad endete mit einer interessanten Begehung des Bienengarten.

Neben dem Lehrpfad gab es auch ein mittelalterliches Dorf mit vielen interessanten Zeltstationen aus Früh-, Hoch- und Spätmittelalter, die dem Besucher das frühzeitliche Leben von Wikingern und Rittern in Verbindung mit der Honigbiene näher brachten.  So gehörten auch Scriptor Bruder Goswin und die Wallburger aus Herne-Baukau in Gewandung und Lebensart dazu. Kerzendrehen aus Wachsplatten, Stoffbeutel basteln und kleinere Metallarbeiten waren eine tolle Beschäftigung für Kinder. Die Stadtwache Bochum 1388 übernahm die Bewachung im mittelalterlichen Stil.

Abgerundet wurde die Veranstaltung mit Bastelstationen, bei denen die Kinder kleine Bienenhotels, Stoffbienchen und Papyruszeichnungen im Rahmen der Honigbiene zeichnen konnten. Festigung des Erlernten war das Ziel. Auch ein Fahrradparcour von der Verkehrswacht sowie eine technische Überprüfung von Fahrrädern und Rollatoren wurden angeboten. Dies alles fand regen Anklang und viele Tagesgäste waren dabei.

Da pandemiebedingt keine große Verköstigung stattfinden konnte, wurden von und mit der Wattenscheider Tafel e.V. leckere Reibekuchen und Mineralwasser gereicht - Spenden für diesen guten Zweck waren gerne gesehen und die Besucher gaben gerne.

Wir freuen uns, dass wir ein wichtiger Bestandteil der tollen Aktion des „Langen Tags der StadtNatur“ waren und danken unseren beiden Hobbyimkern sowie dem Vorstand und vielen freiwilligen Helfern für die geleistete Arbeit.

Christian Ernst für KGV Bochum-Riemke

Die Mitarbeiterinnen der Bochumer Kindertafel