Stadtverband Bochum der Kleingärtner e.V. VereineBerichteBerichte aus den VereinenKGV Hüttenaue - Kinder schaffen insektenfreundliche Gärten
30.06.2019

KGV Hüttenaue - Kinder schaffen insektenfreundliche Gärten

Nicht nur wir, die Kleingärtner der KGV Hütten-Aue sondern auch die Schulkinder, Helfer und Lehrer von der 2a und 4c der Rudolf-Steiner-Schule Bochum-Langendreer wollten schon lange zusammen einen aktiven Beitrag gegen das Insektensterben leisten. Wir haben mit großem Interesse den Aufruf des Landesverbandes zum Thema gelesen und schnell war die „Bewerbung“ über den Stadtverband der Kleingärtner Bochum gestellt. Wir freuten uns riesig über die Zusage des Landesverbands auf Unterstützung und suchten uns gemeinsam den 21. Mai 2019 zum Bau eines Insektenhotels aus.

Jetzt begann die Planung erst richtig. Die Kinder erarbeiteten theoretisches Wissen zum Thema mit Ihren Lehrern und die Kleingärtner der KGV Hütten-Aue bereiteten die Fläche für des neue Insektenhotel vor. Die Fläche wurde vorher schon als Biotop genutzt. Nur war es sehr in die Jahre gekommen. Es galt den Totholzhaufen und die Trockensteinmauer instand zu setzen und neu aufzuhübschen. Zwei Kleingärtner unterstützten das Projekt, indem sie ein neu erworbenes Hochbeet zusammen bauten. Ein ebenerdiges Bepflanzen mit insektenfreundlichen Blumen, Stauden und Gräsern hätte nur wenig Erfolg, weil die zahlreichen Wildkaninchen alles aufgefressen hätten. Die Frauen der Frauengruppe unserer KGV füllte das neue Hochbeet mit fachgerecht mit Erde und Kompost und nahm die Pflanzung vor.

Da die beiden Schulklassen zusammen ca. 50 Kinder umfassten, überlegten wir uns ein Rahmenprogramm zum „Umweltschutztag der KGV Hütten-Aue“. Wir baten um Hilfe und Unterstützung bei der Verbraucherschutz-zentrale Bochum, die Umweltworkshops für Kinder anbietet und wählten den Workshop „Fridolin im Kompostland“! Des Weiteren baten wir um Unterstützung bei der Sparkasse Bochum, die dank des Sparkassen-Schul-Services Arbeitshefte zum Thema Wiese zusteuerten.

Am Projekttag selbst, dem 21.05.2019, war nur der Wettergott ein wenig gegen uns. Bei immer wieder kehrenden Regengüssen ließen wir uns aber nicht von unserem Vorhaben abbringen. Nachdem die Klassen bei uns in der KGV angekommen waren, konnten die Kinder sich bei einem gemütlichen Frühstück im Vereinsheim stärken. Niklas – ein kleiner Kleingärtner der KGV und selbst Schüler der RSS Bochum – begrüßte neben seiner Schwester die Kinder und beantwortete Fragen rund um Kleingärtnerleben auf kindgerechte Weise. Liebevoll hergerichtete Äpfel und Möhren fanden dankbare Abnehmer. Und schon ging’s los.

Eine Gruppe arbeitete am neuen Insektenhotel, eine Gruppe durfte mit Frau Weber, der Mitarbeiterin der Verbraucherschutz-zentrale Bochum, den Workshop „Fridolin im Kompostland“ erarbeiten und eine weitere Gruppe durfte – dank der Sparkasse Bochum – Informationen und Lernenswertes zum Thema Wiese und Umwelt erfahren, Basteln, Rätseln und Malen. Durch das nicht optimale Wetter verlegten wir den Workshop sowohl das Basteln und Werkeln nach drinnen. Der Vereinsschuppen war zwar nicht groß, dennoch zweckmäßig. Auch das Vereinsheim musste herhalten und die Gummistiefel samt Matsche ertragen. Nach 50 Minuten an einer Station wurde gewechselt so dass jeder in den Genuss aller Angebote kam! Alle hatten Spaß und flugs stand das Insektenhotel.

Es wurde eingerichtet und nun hoffen wir auf baldige Besiedelung. Auch unser Vereinsmaskottchen – die Hütten-Uschi – kam vorbei und dankte allen fleißigen Helferlein! Wer so viel hilft, geht aus der der KGV Hütten-Aue nicht mit leeren Händen: Jeder bekam eine Urkunde und eine Medaille. Wer hier geholfen hat, hat ab diesem Moment das KGVHüttenAuen ABEEtur!

Ein großes Dankeschön im Namen aller Insekten und dem gesamten Vorstandsteam unserer KGV geht an alle Helfer, die Kinder, die Lehrern, Frau Weber und an die Sparkasse Bochum.

Kerstin Gießler 1te Vorsitzende der KGV Hütten-Aue